1975            

Gründung der Geiser & Cie. in Bern
Fabrikation von Bilderwechselrahmen

1977

 

Umzug nach Biel/Gründung der GEISER RAHMEN AG Verwaltungsrat und Direktion > Peter und Madeleine Geiser Fabrikation von Bilderrahmen aller Art und Einrahmungen
Gründung der edition geiser

1982

Umzug nach Täuffelen am Bielersee in eigene Liegenschaften

1998

Eintritt von Herrn Marco Cusumano als "directeur technique"

2012

 

 

Übernahme der Firma durch Marco und Gabriella Cusumano.
Umzug nach Biel/Bienne an die Mattenstrasse 40
Peter und Madeleine Geiser scheiden aus dem Verwaltungsrat und der Direktion aus.

Tätigkeit

Die Profis der GEISER RAHMEN AG sind spezialisiert auf die Fabrikation von Bilderwechselrahmen und auf Einrahmungen in Aluminium und Holz. Das gesamte Sortiment wird "auf Mass" in jedem möglichen und unmöglichen Format angeboten. Einzelanfertigungen, aber auch Grossserien sind an der Tagesordnung. Wiederverkäufer werden mit verkaufsfertigen Einrahmungen auf dem höchstmöglichen Qualitätsniveau beliefert. Eine konservatorisch einwandfreie Verarbeitung ist selbstverständlich. Zurzeit werden über 200 verschiedene Bilderrahmenleisten verarbeitet. Die Herstellung von Passepartouts und das Aufziehen von Fotos und Plakaten runden das Angebot ab. Ein eigener Abhol-und Lieferservice für die ganze Schweiz ist gewährleistet.

Kunden

Die GEISER RAHMEN AG beliefert Museen, Galerien, Verlage und Wiederverkäufer wie z.B. Postershops, Einrahmungsgeschäfte, Papeterien, Do-it-Geschäfte usw. Auch Industrie und Dienstleister oder Kommunen gehören zum breiten Kundenstamm der Firma. Namhafte Künstler und Künstlerinnen aus der ganzen Schweiz wurden über die Jahre zu guten Freunden der Unternehmung. Am neuen Standort im Zentrum von Biel/Bienne wurde ein professioneller Showroom eingerichtet, wo jetzt auch Privatkunden herzlich willkommen sind. (Parkplatze hinter dem Haus).

Zukunft

Mit dem Umzug der Firma nach Biel/Bienne wollen Marco und Gabriella Cusumano den erfolgreichen Betrieb weiter ausbauen und voranbringen. In den weit grösseren Räumlichkeiten kann die Produktion wesentlich rationeller gestaltet werden. Dadurch wird auch eine Erweiterung des Sortiments und der Angebote problemlos möglich sein.